Stadt. Land. Nahrung

Stadt.Land.Nahrung

Wir schaffen Bewusstsein für nachhaltige Ernährung und unterstützen die Entwicklung regionaler Produktions-, Logistik- und Verteilkonzepte für Nahrungsmittel in Jena und Umland.

SoLawi Dorndorf-Steudnitz

Vertriebsmodell SoLawi

Bildungsarbeit

Gemüse aus der Region, solidarisch erzeugt. Mehr

Energien bündeln für kurze Wege und frische Produkte. Mehr

Bewusstsein schaffen für nachhaltige Ernährung. Mehr

Das Projekt

Stadt.Land.Nahrung. bringt Landwirt:innen und Konsument:innen zusammen, die eine regionale und nachhaltige Nahrungsmittelversorgung für Jena und Umgebung schaffen wollen. Gemeinsam mit verschiedenen Akteur*innen aus Anbau, Produktion und Logistik suchen wir nach Konzepten mit Mehrwert für die Menschen in unserer Region und schieben deren Umsetzung an.

Konkret haben wir dafür ein ganzheitliches Konzept für Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) im Gemüseanbau entwickelt und umgesetzt. Durch den Modellcharakter des Projekts wird die Gründung weiterer Solidarischer Landwirtschaftsbetriebe in Ostthüringen unterstützt. Ein zweiter Fokus des Projekts liegt auf nachhaltigen Logistikkonzepten zwischen Stadt und Land sowie Verteilkonzepten innerhalb der Stadt Jena.

Mit Bildungsangeboten und Öffentlichkeitsarbeit stärken wir das Bewusstsein für nachhaltige Ernährung und begeistern für die regionale Landwirtschaft. Dabei tragen wir unsere Projektthemen Ernährung im Kontext der Globalisierung, Solidarische Landwirtschaft sowie Lebensmittel- und Ressourcenwertschätzung in die gesellschaftliche Mitte und schaffen dazu immer wieder Raum für Austausch.

Solidarische Landwirtschaft in Dorndorf-Steudnitz

Was wächst wann und wie auf dem Acker in Dorndorf-Steudnitz? Mehr Infos? Klicke hier.

So bist du dabei: Mitmachtage, Partys, Ernteteiler*in werden. Mehr Infos? Klicke hier.

Transport und Depots – so kommt das Gemüse in die Stadt. Mehr Infos? Klicke hier.

Vertriebsmodell SoLawi

Was ist Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) und warum brauchen wir mehr davon in Thüringen?

Mit dem Konzept SoLawi wird der Anbau biologischer und regionaler Lebensmittel gefördert. Kleinbäuerliche Strukuren werden aufrecht erhalten, Artenvielfalt und Bodenfruchtbarkeit gefördert. Ausgangspunkt ist eine Solidargemeinschaft, welche ermöglicht dass die Erzeuger*innen unabhängig von der Marktwirtschaft Landwirtschaft betreiben können und die Konsument*innen im Gegenzug gesunde, nachhaltige Lebensmitteln von nebenan beziehen.

Wir unterstützen dich bei der Betriebsumstellung auf Solidarische Landwirtschaft! Neugierig geworden? Mehr Infos? Klicke hier.

Bildungsarbeit

Unsere Workshops zur Wertschätzung von Lebensmitteln und anderen Themen. Mehr Infos? Klicke hier.

Filmreihe “Land in Sicht” – auf der Suche nach alternativen Wegen für die Landwirtschaft. Mehr Infos? Klicke hier.

Vernetzen, Lernen, Diskutieren – weitere Veranstaltungen und Links. Mehr Infos? Klicke hier.

Projektmitwirkende

An dem Projekt sind sechs unterschiedliche Initiativen und Landwirt:innen beteiligt – die Solidarische Landwirtschaft Pippi Pflanzstrumpf e.V., die Gemüsegärnerei Grünschnäbel (GbR), die landwirtschaftlichen Betriebe Sonnengut Gerster (GbR) und Flussland Jena, die Vortagsbäckerei Kniestchen sowie der fairwertbar e.V. Die Projektkoordination liegt beim dem fairwertbar e.V., welche im Rahmen einer Teilzeitstelle (20 Stunden pro Woche) realisiert wird.

Kniestchen – Gutes vom Vortag

Wir sind eine Gruppe von Freund*innen, die Lust hatten, eine nachhaltige Idee in ihrem Stadtteil umzusetzen. Erst haben wir uns gefragt, warum es noch keinen Vortagsladen in Jena gibt. Dann dachten wir uns, richten wir doch selbst einen ein.

 

Pippi Pflanzstrumpf e.V.

Die Solidarische Landwirtschaft Pippi Pflanzstrumpf e.V. befindet sich gerade im Aufbau, wird voraussichtlich ab Frühjahr 2023 von Dorndorf-Steudnitz aus Gemüse an verschiedene Depots liefern und möchte damit einen Beitrag zur regional-nachhaltigen Entwicklung im SHK leisten.

Gemüsegärtnerei Grünschnäbel

Die Gemüsegartnerei Grünschnabel ist ein kleiner Gemüsebaubetrieb im Landkreis Gotha, der es sich zum Ziel gesetzt hat, ein vielfältiges Angebot an frischem und ökologisch produziertem Gemüse anzubieten, auch im eigenen kleinen Hofladen im Dorf.

Fairwertbar e.V.

Der fairwertbar e.V. Jena ist eine Gruppe von nachhaltigkeitspolitisch engagierten Menschen in Jena. Unser gemeinsames Anliegen ist es einen für alle offenen Raum zu schaffen, der durch ein gemeinsames Werteverständnis eingerahmt wird.

 

Sonnengut Gerster

Eine Kreislaufwirtschaft ist uns ebenso wichtig wie der verantwortungsbewusste Umgang mit den uns anvertrauten Tieren und Böden sowie der Erhalt traditioneller, handwerklicher Verarbeitung. Wir verstehen unsere Arbeit als Beitrag zu einer ressourcenschonenden und gesunden, enkeltauglichen Landwirtschaft.

FlussLand Jena

Lust auf regionales und saisonales Gemüse? Freude am Ernten und Buddeln in der Erde? Kein eigener Garten? Bei uns Paradiesgärtner werden! Du kannst eine Parzelle auf unserem Gemüseacker für eine Saison nutzen. Die Gemüseparzellen werden durch uns mit über 20 verschiedenen Gemüsesorten bepflanzt.

Datenschutz | Impressum
Copyright © – JohnnyD